VAU. Das Kochbuch

Kurzbeschreibung

DAS RESTAURANT ALS BÜHNE: Eigentlich wollte er Schauspieler werden, doch die Zufälle des Lebens haben Kolja Kleeberg auf Umwegen an den Herd gebracht. Ein Glücksfall für die Kochszene, Kleeberg hat mit seinem Restaurant "VAU" nicht nur in der Berliner Gastronomie Akzente gesetzt, sondern auch als Gastkoch in verschiedenen Kochsendungen die Rolle als Mittler zwischen launiger Unterhaltung und kulinarischer Wissensvermittlung übernommen. Jetzt plaudert Kolja Kleeberg zum ersten Mal aus seinem bewegten Leben, erzählt von gewonnenen Einsichten und Erfahrungen aus langen Jahren am Herd, von Siegen und Niederlagen und erinnert sich an die verschiedenen Stationen und Lehrmeister seiner Karriere.

Natürlich dürfen Rezepte aus dem "VAU" nicht fehlen, die für Kleeberg wie ein Fenster in den Kopf und das Herz eines Koches sind, ein Blick in die dessen Mentalität und damit auch ein Spiegelbild seiner selbst. Das Buch zeigt nicht nur die facettenreichen Kochideen Kleebergs, sondern auch das bunte und vielfältige Berlin, das dem gebürtigen Rheinländern Kleeberg in vielen Bereichen Heimat geworden ist und ihn inspiriert. Kolja Kleeberg hat zwischen dem Berlin der Individualisten und Idealisten und der glamourösen Hauptstadt seine Bühne gefunden, um seine Lust am Leben und seinen Spaß am Kochberuf geschmackvoll dazustellen und seinen Gäste gute Unterhaltung zu bieten.

Über Kolja Kleeberg

Kolja Kleeberg wurde 1964 in Köln-Lindenthal geboren. Nach dem Abitur in Koblenz nahm er vier Jahre lang Schauspiel- und Gesangsunterricht am Stadttheater Koblenz. Bald fand er seine wahre Berufung und wechselte ins Küchenfach. 1993 kam er nach Berlin, wo er die Restaurants "Gut Sarnow" am Werbellinsee und "Am Karlsbad" im Tiergarten eröffnete. Drei Jahre später wurde er Restaurantleiter des VAU, seit 2002 ist er dessen Eigner.